Verkehrsschutzzeichen

der Weiße Stock, der Blindenführhundund die gelbe Armbinde mit den drei schwarzen Punkten (die aber auch ein Hinweis auf andere Behinderungen sein kann), sind gemäß der Fahrerlaubnisverordnung ein anerkanntes Verkehrsschutzzeichen

Blinde und Sehbehinderte, die sich ohne Begleitung im Straßenverkehr bewegen, sollten unbedingt durch diese Verkehrsschutzzeichen auf ihre Behinderung aufmerksam machen, weil dann für die übrigen Verkehrsteilnehmer nach der Straßenverkehrsordnung eine gesteigerte Sorgfaltspflicht gilt.

Kennzeichnen sie sich nicht, laufen sie gefahr, das ihnen im Falle eines Unfalles ein Mitverschulden zu gerechnet werden kann, was Schadenersatzforderungen rechtfertigen könnte.

Der weiße Stock und der Blindenführhund helfen blinden und sehbehinderten Menschen über die Kennzeichnung hinaus, sich in ihrer Umgebung zurecht zu finden.

Bei uns können Sie bei Bedarf Die gelbe Armbinde und Abzeichen in verschiedenen Ausführungen erhalten.

Wir müssen darauf hinweisen, dass die Abzeichen nicht als Verkehrsschutzzeichen anerkannt sind<

Wir beraten Sie gern, wenn Sie interesse an eimen weißen Stock oder einen Blindenführhund haben.

Sie können hier Kontakt mit uns aufnehmen.


Zur Hauptnavigation

Zum Seitenanfang